kleine Werbepause
Anzeige

Richard Jenkins

White House Down

Dass im neuen Film von Roland Emmerich mal wieder Amerika im Allgemeinen und das Weiße Haus im Speziellen bedroht wird, ist wenig überraschend. Schließlich wurde es schon in „Independence Day“ und „2012“ ziemlich übel hergerichtet. Auch, dass der Patriotismus für seine Wahlheimat mit dicken Pinselstrichen aufgetragen wird, überrascht sicherlich niemanden mehr.

alphabet: 
W
Titel für Sortierung: 
White House Down
Anna Plumeyer

Jack Reacher

jack r 1Vor exakt einem Jahr gelang Tom Cruise mit seinem letzten „Mission Impossible“-Film nach einigen eher mageren Jahren die Rückkehr in vormals selbstverständliche Blockbuster-Dimensionen.

alphabet: 
I-J
Titel für Sortierung: 
Jack Reacher
Volker Robrahn

Killing them softly

Als Brad Pitt das letzte Mal mit Regisseur und Autor Andrew Dominik zusammenarbeitete, entstand "Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford", ein bemerkenswerter, bildgewaltiger, in seiner kompromisslos-langsamen Eigenwilligkeit geradezu mutiger Film und aus Cineasten-Sicht damals eines der interessantesten Werke seines Jahrgangs. Grund genug jedenfalls, auf die erneute Kollaboration von Pitt und Dominik gespannt zu sein.

alphabet: 
K
Titel für Sortierung: 
Killing them softly
Frank-Michael Helmke

Rum Diary

Hunter S. Thompson war die wohl schillerndste Gestalt des amerikanischen Journalismus im 20. Jahrhundert. Ein Reporter, der mit seinem Hang zum Exzess und seiner Nichtachtung für jedwede Form von Ordnung und Autorität nicht nur furchtlos genug war über Milieus zu berichten, vor denen die meisten anderen Kollegen ängstlich davongelaufen wären – 

alphabet: 
Q-R
Titel für Sortierung: 
Rum Diary
Frank-Michael Helmke

The Cabin In The Woods

Warum gibt es in amerikanischen Horrorfilmen für und mit Teenagern eigentlich immer die klare Aufteilung in Stereotypen?

alphabet: 
C-D
Titel für Sortierung: 
Cabin In The Woods, The
Simon Staake

Let Me In

Zuerst einmal muss zu „Let Me In“ gesagt werden: „Schön, dass du da bist!“. Denn mit einem Auftauchen auf deutschen Kinoleinwänden – auch in bescheidenem Rahmen, denn zu mehr als ein paar Kinosäälen wird es für die Veröffentlichung durch den französischstämmigen Klein- und Genreanbieter Wild Bunch nicht reichen – hatte man nun wirklich nicht mehr gerechnet. Schließlich lief der Film in seiner US-Heimat vor über einem Jahr – leider so gut wie unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

alphabet: 
L
Titel für Sortierung: 
Let Me In
Simon Staake

Freunde mit gewissen Vorzügen

Besonderheiten

Jamie (Mila Kunis) ist dafür verantwortlich, dass Dylan (Justin Timberlake) seinen Job in Kalifornien kündigt und in den Big Apple von New York zieht. Denn die Headhunterin schmeißt sich gewaltig ins Zeug um den zunächst etwas widerspenstigen Herrn in die Metropole zu locken.

alphabet: 
F
Titel für Sortierung: 
Freunde mit gewissen Vorzügen
Volker Robrahn

Alles erlaubt - Eine Woche ohne Regeln

Vor 13 Jahren waren die Farrelly-Brüder Bobby und Peter der heißeste Scheiß in Hollywood in Sachen Comedy.

alphabet: 
0-9 & A
Titel für Sortierung: 
Alles erlaubt - Eine Woche ohne Regeln
Frank-Michael Helmke

Dick und Jane

Jim Carrey weiß wie der Hase läuft. Schon lange mehr als nur der lustige Grimassenschneider seiner Anfangszeit, interessieren ihn die simplen Schenkelklopferkomödien eigentlich nur noch am Rande. Leider bleibt jedoch die Zielgruppe für seine kleinen und feinen Charakterstücke meist überschaubar.

alphabet: 
C-D
Titel für Sortierung: 
Dick und Jane
Volker Robrahn

Eat Pray Love

 

alphabet: 
E
Titel für Sortierung: 
Eat Pray Love
Volker Robrahn